Unser Ziel: Mehr Mittelstandskompetenz in die Parlamente!

Voriger
Nächster

Aktuelles

Nachrichten aus dem Landesverband, Veranstaltungstipps, Firmenporträts & Mittelstandsinfos

LIM-Mitglieder in den Landtag (Teil 5): Stefanie Knecht, Wahlkreis 21 – Ludwigsburg

Mehr Mittelstands- und Wirtschaftskompetenz in den Landtag von Baden-Württemberg! Mehr Praktiker, mehr Experten,  mehr Unternehmerinnen und Unternehmer! In einer Serie stellt der Liberale Mittelstand Baden-Württemberg Mitglieder vor, die am 14. März 2021 für den Landtag kandidieren. Wir als Verband unterstützen die Bewerbung dieser Frauen und Männer ausdrücklich und werben für sie. Begleiten Sie unsere Berichte bis zur Wahl. Heute im Porträt: Stefanie Knecht aus Ludwigsburg. Die Unternehmerin und dreifache Mutter bringt beste Voraussetzungen mit, um im Landtag neue Dinge anzuschieben und das Thema Familie UND Karriere stärker zu fördern. Sie ist als Stadträtin in ihrer Heimatstadt aktiv, hat innerhalb der

... weiterlesen »

LIM-Mitglieder in den Landtag (Teil 4): Norman Gaebel – Wahlkreis 27, Karlsruhe I

Mehr Mittelstands- und Wirtschaftskompetenz in den Landtag von Baden-Württemberg! Mehr Praktiker, mehr Experten,  mehr Unternehmerinnen und Unternehmer! Der Liberale Mittelstand Baden-Württemberg veröffentlicht hier eine Serie über Mitglieder, die am 14. März 2021 für den Landtag kandidieren. Wir als Verband unterstützen die Bewerbung dieser Frauen und Männer ausdrücklich und werben für sie. Begleiten Sie unsere Berichte bis zur Wahl. Heute im Porträt: Norman Gaebel. Er tritt zum ersten Mal als FDP-Mitglied für den Landtag an, und zwar im Wahlkreis Karlsruhe I (Ost). Seit rund 20 Jahren lebt Gaebel im Stadtteil Durlach Er ist verheiratet und hat einen 15-jährigen Sohn. Beruflich ist

... weiterlesen »

LIM-Mitglieder in den Landtag (Teil 3): Prof. Dr. Thorsten Krings – Wahlkreis 37, Wiesloch

Mehr Mittelstands- und Wirtschaftskompetenz in den Landtag von Baden-Württemberg! Mehr Praktiker, mehr Experten,  mehr Unternehmerinnen und Unternehmer! Der Liberale Mittelstand Baden-Württemberg stellt in einer Serie Mitglieder vor, die am 14. März 2021 für den Landtag kandidieren. Wir als Verband unterstützen die Bewerbung dieser Frauen und Männer ausdrücklich und werben für sie. Begleiten Sie unsere Berichte bis zur Wahl. Heute stellen wir Prof. Dr. Thorsten Krings vor: Er ist 53 Jahre alt und Professor für Personal und Führung an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Heilbronn. LIM-CHECK: Prof. Dr. Thorsten Krings 1. Diese drei Schwerpunkt-Themen bringe ich in den Wahlkampf ein:

... weiterlesen »

LIM-Mitglieder in den Landtag (Teil 2): Regine Vohrer, Wahlkreis 60 – Reutlingen und Umgebung

Mehr Mittelstands- und Wirtschaftskompetenz in den Landtag von Baden-Württemberg! Mehr Praktiker, mehr Experten,  mehr Unternehmerinnen und Unternehmer! Der Liberale Mittelstand Baden-Württemberg stellt in einer Serie Mitglieder vor, die am 14. März 2021 für den Landtag kandidieren. Wir als Verband unterstützen die Bewerbung dieser Frauen und Männer ausdrücklich und werben für sie. Begleiten Sie unsere Berichte bis zur Wahl. Heute ist Regine Vohrer an der Reihe. Die selbstständige Immobilienmaklerin aus Reutlingen sitzt für die FDP seit 2014 im Stadrat der Achalmstadt sowie im Kreistag. Auch als Organisatorin des beliebten Weindorfs in Reutlingen hat sich die Liberale einen Namen gemacht.  Sie kandidiert

... weiterlesen »

Landesverbände des Liberalen Mittelstands

Wählen Sie aus der Liste, um direkt zum gewünschten Landesverband zu gelangen.

Wir setzen uns für eine Wirtschaftspolitik mit Augenmaß ein.

Dabei konzentrieren wir uns auf diese Ziele:

Sinnvolle Steuer- und Finanzpolitik

Um im europäischen und internationalen Umfeld realistische Wettbewerbschancen zu erhalten und zu sichern, fordern wir in Deutschland ein einfaches und gerechtes Abgabensystem für unsere mittelständischen Unternehmen. Auf allen politischen Ebenen setzen wir uns daher für ein sinnvolles Steuer- und Finanzsystem ein.

Wirksame Initiativen zur Unternehmensgründung

Die wirtschaftliche Stärke Deutschlands beruht, neben großen Unternehmen, auf einem starken industriellen Mittelstand und innovativen Dienstleistern und Freiberuflern. Es ist die Verbindung von Menschen, Wissen, Informationstechnik, Instrumenten und Prozessen, die Zukunft schafft. Wir unterstützen gezielt Ausgründungen aus Universitäten und regionale Netzwerke mit einer Gründerinitiative. Eigeninitiative und unternehmerischer Mut sind die Grundlage einer dauerhaft erfolgreichen freiheitlichen Gesellschaft.

Unternehmensfreundliche Entbürokratisierung

Entbürokratisierung löst nicht nur strukturelle Wachstumsbremsen – vor allem für KMU -, sondern fördert auch nachhaltig dringend notwendige Investitionen. Große Teile der deutschen Wirtschaft leben vom Innovationspotential des Mittelstandes, das darf nicht durch einen immer größeren wettbewerbsreduzierenden Paragraphen-Dschungel behindert werden. Der Bürokratieaufwand in unseren Betrieben muss wieder auf ein erträgliches und sinnhaftes Maß reduziert werden.

Zukunftssichernde Bildungspolitik

Deutschland ist ein Standort, dessen größtes Potential in gut ausgebildeten Arbeitskräften und innovativen Unternehmen liegt. Bildung in Deutschland muss sich daher auch an den Notwendigkeiten von Wirtschaft und Forschung orientieren. Wir setzen uns dafür ein, dass dem Thema Bildung ein hoher Stellenwert eingeräumt wird und unsere Auszubildenden und Berufsanfänger international mithalten können.

Newsletter Abonnieren

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um immer auf dem neusten Stand zu sein.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserer Arbeit? Schreiben Sie uns: