Unser Ziel: Mehr Mittelstandskompetenz in die Parlamente!

Voriger
Nächster

Aktuelles

Nachrichten aus dem Landesverband, Veranstaltungstipps, Firmenporträts & Mittelstandsinfos

Noch ein neuer LIM-Kreisverband geht an den Start: Albtal, Karlsruhe Land – Startveranstaltung am 5. März 2020

Vom schönen Bodensee, wo wir vor ein paar Tagen den Kreisverband „Bodensee-Oberschwaben“ aus der Taufe hoben, geht es in den romantischen Nordschwarzwald. Genauer gesagt: In den Landgasthof König von Preussen in Marxzell-Frauenalb. Dort findet am Donnerstag, den 5. März 2020 die Gründungsveranstaltung des neuen LIM-Kreisverbandes „Albtal“ statt. Ab 19 Uhr sind interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Gäste herzlich willkommen.  Prominenter Gast und für ein Grußwort eingeplant ist Dr. Ulrich Rülke, MdL und Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion sowie stell. Landesvorsitzender der Liberalen. Sprechen wird an diesem Abend auch Dr. Thilo Scholpp, der LIM-Landesvorsitzende von Baden-Württemberg, der sich seit seinem Amtsantritt stark macht

... weiterlesen »

LIM jetzt am Bodensee und im Allgäu aktiv: neuer länderübergreifender Kreisverband gegründet

Mit viel Applaus und persönlichen Glückwünschen wurde am Wochenende Nicole Rauscher aus Lindau zur 1. Vorsitzenden des neuen LIM-Kreisverbandes „Bodensee-Oberschwaben“ bedacht. Die Unternehmerin war zugleich auch die treibende Kraft für den ersten grenzüberschreitenden Kreisverband. Liberale Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem bayerischen Allgäu und Bodenseeraum treffen hier auf Kolleginnen und Kollegen aus Oberschwaben. LIM will auch kleine Betriebe in der Region vertreten und ihnen helfen Die Landkreise Lindau, Friedrichshafen und Ravensburg haben damit einen Ansprechpartner vor Ort bekommen, der die Probleme, Sorgen und Nöte des Mittelstandes aufnimmt und mit Experten bearbeitet. Als liberaler Wirtschaftsverband verfügt der LIM gleichzeitig über Kontakte bis

... weiterlesen »

Thema E-Fuels zieht! Über 250 interessierte Gäste bei unserer Diskussion über synthetische Kraftstoffe und neue Mobilität

Über 250 Gäste haben bei unserer Diskussionsveranstaltung „Verbrennungsmotor geht auch klimaneutral. Mit E-Fuels“  viele Fakten getankt.  Die hochkarätig besetzte Runde, organisiert von der FDP Stuttgart und des Liberalen Mittelstands Baden-Württemberg (LIM), zeigte auf, wie eine Mobilitätswende gelingen kann, an der auch die traditionellen Autohersteller, Zulieferer und die Kraftststoff-Branche weiterhin profitieren können.  In der bis zum letzten Platz gefüllten RAN-Tankstelle in Stuttgart-Wangen (Pächter ist Friedrich Haag, FDP-Mitglied) ging es um Chancen für die E-Fuels, den Klimaschutz und den Automobilstandort Baden-Württemberg. Die Moderation übernahm Fernsehjournalist Philipp Sohmer. Bosch-Vorstand warnt vor Arbeitsplatz-Verlusten Technologieoffenheit war das Schlagwort des Abends. Die Diskussionsteilnehmer waren sich einig,

... weiterlesen »

LIM Kreisverband Bodensee-Oberschwaben in Gründung: Veranstaltung am 8. Februar 2020 in Lindau

Das gab es noch nie im Liberalen Mittelstand: ein Kreisverband, der länderübergreifend an den Start geht. Am Samtag, 9. Februar 2020 ist es soweit. Dann findet in Lindau die Gründungsversammlung für den 1. Bayrisch-Baden-Württembergischen „LIM Kreisverband Bodensee-Oberschwaben“ statt. Tagungsort ist die Firma JT-elektronik GmbH (Robert-Bosch-Straße 26, 88131 Lindau). Beginn ist um 11 Uhr morgens, natürlich passend mit einem Weißwurstfrühstück. Grußworte von MdB Benjamin Strasser Initiatorin dieses neuen Kreisverbandes ist Nicole Rauscher aus Lindau. Die Unternehmerin setzt auf Kooperationen und Kontakte im Raum Bodensee und Oberschwaben, dort wo sich Bayern und Baden-Württemberg treffen. Alle Unternehmer und liberal denkenden Menschen sind herzlich

... weiterlesen »

Landesverbände des Liberalen Mittelstands

Wählen Sie aus der Liste, um direkt zum gewünschten Landesverband zu gelangen.

Wir setzen uns für eine Wirtschaftspolitik mit Augenmaß ein.

Dabei konzentrieren wir uns auf diese Ziele:

Sinnvolle Steuer- und Finanzpolitik

Um im europäischen und internationalen Umfeld realistische Wettbewerbschancen zu erhalten und zu sichern, fordern wir in Deutschland ein einfaches und gerechtes Abgabensystem für unsere mittelständischen Unternehmen. Auf allen politischen Ebenen setzen wir uns daher für ein sinnvolles Steuer- und Finanzsystem ein.

Wirksame Initiativen zur Unternehmensgründung

Die wirtschaftliche Stärke Deutschlands beruht, neben großen Unternehmen, auf einem starken industriellen Mittelstand und innovativen Dienstleistern und Freiberuflern. Es ist die Verbindung von Menschen, Wissen, Informationstechnik, Instrumenten und Prozessen, die Zukunft schafft. Wir unterstützen gezielt Ausgründungen aus Universitäten und regionale Netzwerke mit einer Gründerinitiative. Eigeninitiative und unternehmerischer Mut sind die Grundlage einer dauerhaft erfolgreichen freiheitlichen Gesellschaft.

Unternehmensfreundliche Entbürokratisierung

Entbürokratisierung löst nicht nur strukturelle Wachstumsbremsen – vor allem für KMU -, sondern fördert auch nachhaltig dringend notwendige Investitionen. Große Teile der deutschen Wirtschaft leben vom Innovationspotential des Mittelstandes, das darf nicht durch einen immer größeren wettbewerbsreduzierenden Paragraphen-Dschungel behindert werden. Der Bürokratieaufwand in unseren Betrieben muss wieder auf ein erträgliches und sinnhaftes Maß reduziert werden.

Zukunftssichernde Bildungspolitik

Deutschland ist ein Standort, dessen größtes Potential in gut ausgebildeten Arbeitskräften und innovativen Unternehmen liegt. Bildung in Deutschland muss sich daher auch an den Notwendigkeiten von Wirtschaft und Forschung orientieren. Wir setzen uns dafür ein, dass dem Thema Bildung ein hoher Stellenwert eingeräumt wird und unsere Auszubildenden und Berufsanfänger international mithalten können.

Newsletter Abonnieren

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um immer auf dem neusten Stand zu sein.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unserer Arbeit? Schreiben Sie uns: