Aktuelles

Aktuelle Beiträge, Reden, Pressemitteilungen und Nachrichten aus Berlin und dem Wahlkreis.

KI-Innovationswettbewerb: KMU bis 500 Mitarbeiter können bis zu 75.000 Euro beantragen

Bis zum 2. bzw. 14. Oktober 2020 können sich KMU im Land für den „KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg“ bewerben. Es gibt zwei Möglichkeiten: Eine Firma entwickelt eigenständig oder beteiligt sich an einem Verbundforschungsprojekt. KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg für einzelbetriebliche Vorhaben Diese Förderung „KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg für einzelbetriebliche Vorhaben: Entwicklung Künstlicher Intelligenz für neue Produkte und Dienstleistungen“ richtet sich an Unternehmen mit weniger als 500 Angestellten und einem Vorjahresumsatz von höchstens 100 Millionen Euro. Es werden Vorhaben gefördert, die die durch eine innovative Entwicklung von KI die Marktreife von neuen bzw. erheblich verbesserten Produkten und Dienstleistungen beschleunigen. Voraussetzung zur Förderung ist neben der Beschäftigtenzahl und dem

... weiterlesen »

Breuninger unterstützt ein Start-up für digitale Bildbearbeitung in Stuttgart. Neue Strategie für das Handelshaus

Der Handel steckt in einer großen Krise. Neue Ideen sind gefragt – oder neue Geschäftsfelder und Kooperationen. Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger geht mit gutem Beispiel voran und investiert in das Stuttgarter Startup autoRetouch. Das Produkt unterstützt derzeit die Automatisierung sich wiederholender, jedoch äußerst wichtiger Bildbearbeitungsschritte wie Hintergrundentfernung und Hautretusche. Durch die Automatisierung dieser Aufgaben können Benutzer die durchschnittliche Bearbeitungszeit sowie Verarbeitungskosten deutlich senken. KI-gestützte Massenverarbeitung von Bildern Die Services von autoRetouch können mit maximal 10 Bildern kostenlos getestet werden. Weitere Bilder können flexibel auf Pay-as-you-go Basis verarbeitet werden. Basierend auf einem KI-System bietet das Unternehmen derzeit eine Software as

... weiterlesen »

Familienfreundlichkeit & Familienpolitik – Online-Veranstaltung des LIM-Kreisverbands Bodensee-Oberschwaben am 28. August

Was hat Familienfreundlichkeit mit Unternehmen und Selbstständigen zu tun? Sehr viel, denn nur es wenn daheim läuft, Kinder und Familie optimal versorgt sind, dann können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder der Inhaber effizient arbeiten.  Schon vor, aber besonders durch Corona, wurden viele Familien vor völlig neuen Herausforderungen gestellt. Deshalb hat sich der Kreisverband des Liberalen Mittelstands Bodensee-Oberschwaben in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband der FDP in Lindau zum Ziel gesetzt, die politischen Stellen, wie auch die Unternehmen und Privatpersonen dafür zu sensibilisieren und neue Akzente zu setzen, um den Familien das Leben zu erleichtern. Fraktionssprecher Familie und Senioren aus Bundestag „Familienfreundichkeit im

... weiterlesen »

Beteiligungsfonds für den Mittelstand kommt ins Laufen. Land steigt mit bis zu 800.000 Euro ein

Corona-Hilfe für den Mittelstand: Die Landesregierung hat am 28. Juli 2020 die rechtliche Grundlage für einen baden-württembergischen Beteiligungsfonds geschaffen. Ziel des Beteiligungsfonds ist es, das Eigenkapital kleiner und mittlerer Unternehmen während der Corona-Krise zu stärken. Baden-Württemberg wird sich dafür vorübergehend an Unternehmen beteiligen. „Die Krise trifft nahezu alle Sektoren und Branchen in Baden-Württemberg. Liquidität und Kapitalausstattung der Unternehmen sind akut bedroht. Wir müssen unserem Mittelstand auch über die Corona-Krise hinaus den Rücken stärken. Mit Krediten allein werden unsere Unternehmen ihre Engpässe nicht überbrücken können“, erklärte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut Zukunftsperspektive muss vorhanden sein Der Beteiligungsfonds sei eine Maßnahme, um die

... weiterlesen »

Schausteller und Eventbranche bekommt weitere Hilfe von der Landesregierung – aber wann macht die Kirmes wieder auf?

Schon bei der großen, dritten bundesweiten Schaustellerdemo am 22. Juli in Stuttgart kündigte die Wirtschaftsministerin weitere Hilfen für die Karusellbetreiber und Marktkaufleute an. Jetzt ist es amtlich: Die Landesregierung hat am 28. Juli 2020 den Weg für ein weiteres Hilfsprogramm freigemacht. Es soll Unternehmen und Selbständige des Schaustellergewerbes, der Veranstaltungs- und Eventbranche sowie des Taxigewerbes in Form eines Tilgungszuschusses unterstützen. „Schausteller tragen mit ihrem Engagement zum reichhaltigen kulturellen und gemeinschaftlichen Leben in unserem Land bei. Die Betriebe sind durch das Verbot von Großveranstaltungen mit am härtesten von der Corona-Krise betroffen. Die größte finanzielle Belastung für Schausteller und die Eventbranche, aber

... weiterlesen »

Online-Umfrage zum geplanten KI-Innovationspark im Land: Ihre Meinung ist gefragt!

im Auftrag de Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg prüft die Firma CBRE GmbH die Realisierbarkeit eines großen „Innovationsparks für Künstliche Intelligenz (KI)“ als Innovations- und Wertschöpfungszentrum für KI-basierte Produkte und Dienstleistungen im Weltklasseformat. Die Machbarkeitsstudie soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Bestandteil der Studie ist eine Online-Umfrage unter Unternehmern und KI-Interessierten. Sie können daran teilnehmen! Bestes Umfeld für KI-Spitzenforschung schaffen, Talente anlocken Der Innovationspark KI soll im Falle einer Realisierung einen Beitrag zur Kommerzialisierung von KI aus Baden-Württemberg leisten und sowohl national als auch international etablierte Unternehmen, Start-ups, Forschungsakteure, KI-Fachkräfte sowie Investoren anziehen. Dazu soll er diesen optimale Innovations- und Standortbedingungen bieten,

... weiterlesen »