Bürgschaftsbank Baden-Württemberg: neue Absicherung für KMU, die von Corona wirtschaftlich betroffen sind

Bürgschaften zur Liquiditätssicherung: Im Land ist die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg eine zuverlässige Adresse – auch in Corona-Zeiten. Im Rahmen der staatlichen Soforthilfe für Corona-geschädigte Mittelständler können sich Firmen nun direkt an die Finanzprofis wenden und dieses Programm abrufen:

Für Betriebe und Freiberufler, die bis zur Corona-Krise tragfähige und profitable Geschäftsmodelle hatten, können über die Hausbanken Bürgschaften für Betriebsmittel zur Verfügung gestellt werden. Bei den beantragenden Unternehmen darf es sich allerdings nicht um Sanierungsfälle oder Unternehmen handeln, die bereits vor der Corona-Krise in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren. Bis zu einem Betrag von 250.000 Euro werden die Bürgschaften durch die zuständigen Bürgschaftsbanken direkt bearbeitet. Informationen und Kontaktmöglichkeiten über das Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken ermoeglicher.de

Was ist jetzt neu im Fall einer Bürgschaft?

• Der Höchstbetrag wurde auf 2,5 Millionen Euro verdoppelt

• Die Obergrenze des Anteils der Betriebsmittel am Gesamtobligo der Bürgschaftsbank wurde auf 50 Prozent erhöht

• Bis 250.000 Euro dürfen die Bürgschaftsbanken eigenständig entscheiden –innerhalb von drei Tagen

• Das Großbürgschaftsprogramm können nun auch Firmen außerhalb von „strukturschwachen Regionen“ nutzen

Was müssen KMU in Baden-Württemberg noch wissen?

Neben der Obergrenze von 2,5 Millionen Euro beträgt die Bürgschaftsquote zwischen 50 und 80 Prozent. Verwendet werden darf die beantragte Kreditsumme für Betriebsmittel oder Investitionen. Als Bearbeitungsgebühr fällt in der Regel 1,0 Prozent an,  bezogen auf den Bürgschaftsbetrag. Als Provision für die Bürgschaft werden p.a. 1,0 Prozent berechnet (bezogen auf Kreditbetrag), bei Förderdarlehen gem. risikogerechtem Zinssystem (RGZS).

Wie lange dauert die Bearbeitungszeit für die Bürgschaft?

Laut Bürgschaftsbank Baden-Württemberg gelten diese Zeiten:

Bürgschaftsbetrag Dauer
bis € 250.000 innerhalb von 72h
bis € 500.000 5 – 10 Tage
über € 500.000 7 – 15 Tage

Welche Unterlagen benötigt die Bürgschaftsbank auf jeden Fall?

• Jahresabschluss 2018, vorl. Zahlen 2019 / BWA inkl. Summen- und Saldenliste,

• aussagefähige Kapitalbedarfsermittlung

• Liquiditätsplan und Rentavorschau (i.d.R. bei Bürgschaft > T€ 250)

• Selbstauskunft

Kontakt zur Bürgschaftsbank Baden-Württemberg:

www.buergschaftsbank.de

 

(Stand: 14.4.2020, Angaben ohne Gewähr)