LIM Kreisverband Rhein-Neckar unterstützt Theodor-Heuss-Kulturpreis

Am 14. Juli 2019 wurde in Schwetzingen der Theodor-Heuss-Kulturpreis verliehen. Im Palais Hirsch
wurde die Preisträgerin Nikola Hillebrand von Prof. Ludwig Heuss und Alexander Kohl ausgezeichnet.
Nikola Hillebrand hat sich bereits in jungen Jahren dem Singen verschrieben. Nach dem Studium in
München, das sie im Alter von 17 Jahren begann, und einigen Gastauftritten ist sie seit der Spielzeit
2016/2017 am Nationaltheater Mannheim engagiert.
Als Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe hat sie dieses Jahr den internationalen Wettbewerb „Das
Lied“, der im Rahmen des Heidelberger Frühlings durchgeführt wird, gewonnen. An diesem
Sonntagnachmittag bot die Künstlerin den Zuhörern in über 100 min ein großes Liedprogramm. Mit
Liedern von Franz Schubert und Johannes Brahms stellte Nikola Hillebrand ihr großes Können unter
Beweis.
Danach hielt Barbara Baun in Anwesenheit von Dr. Jens Brandenburg und Roland Kohn die Laudatio.

A. Kohl, Prof. L. Heuss, N. Hillebrand, B. Baun, R. Kohn

Der Preis wurde ihr unter großem Applaus des Publikums überreicht.
Der Liberale Mittelstand Kreisverband Rhein-Neckar war durch seinen Vorsitzenden Holger Höfs
sowie dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Dr. Michael Kunzmann vertreten. Die beiden
unterstützten diese Veranstaltung und waren von der Exzellenz der Veranstaltung überwältigt.


K. Stockmeier, Dr. M. Kunzmann, N. Hillebrand, H. Höfs

Nach den bewegten Schlussworten von Roland Kohn und Alexander Kohl konnten sich die Zuhörer
mit Nikola Hillebrand bei Sekt und einem kleinen Imbiss unterhalten. Dabei erhielten Holger Höfs und
Michael Kunzmann die Möglichkeit, sich bei der Preisträgerin persönlich zu bedanken und ihr Glück
zu wünschen.