LIM-Mitglieder in den Landtag (Teil 4): Norman Gaebel – Wahlkreis 27, Karlsruhe I

Mehr Mittelstands- und Wirtschaftskompetenz in den Landtag von Baden-Württemberg! Mehr Praktiker, mehr Experten,  mehr Unternehmerinnen und Unternehmer! Der Liberale Mittelstand Baden-Württemberg veröffentlicht hier eine Serie über Mitglieder, die am 14. März 2021 für den Landtag kandidieren. Wir als Verband unterstützen die Bewerbung dieser Frauen und Männer ausdrücklich und werben für sie. Begleiten Sie unsere Berichte bis zur Wahl.

Heute im Porträt: Norman Gaebel. Er tritt zum ersten Mal als FDP-Mitglied für den Landtag an, und zwar im Wahlkreis Karlsruhe I (Ost). Seit rund 20 Jahren lebt Gaebel im Stadtteil Durlach Er ist verheiratet und hat einen 15-jährigen Sohn. Beruflich ist der Dipl. Wirtschaftsinformatiker (BA), selbstständig tätig, außerdem Dozent an der DHBW.

LIM-CHECK: Norman Gaebel

Diese drei Schwerpunkt-Themen bringe ich in den Wahlkampf ein:

Bildung (durch meine Dozententätigkeit an der DHBW und den Aufsichtsratsvorsitz einer Schule)

Gesundheit (da wir eine Zahnarztpraxis als Familienbetrieb haben)

Digitalisierung und Wirtschaft (meine tägliche Arbeit als Dipl.-Wirtschaftsinformatiker)

 

Was mich persönlich sehr umtreibt ist…

…der Zustand unseres Landes. Der Stillstand in vielen Dingen und das geringe Vertrauen in die Zukunft, in Innovationen und den Ehrgeiz der Menschen, etwas zu erreichen. Ich bin kein Politiker, aber jetzt hat mich die Lage veranlasst, politische Verantwortung übernehmen zu wollen.
Unser Land muß wieder innovativ gestaltet und nicht nur verwaltet werden. Ich bringe durch Beruf und meine weiteren Tätigkeiten eine hohe Expertise in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Digitalisierung und Wirtschaft mit ein. Dies sind gerade in der heutigen Zeit neben dem Umwelt- und Klimaschutz die wichtigsten Themen.

Norman Gaebel aus Karlsruhe

Mittelstand heißt für mich…

…die Basis unser Wirtschaft und Gesellschaft. Hier arbeitet der Großteil der Bevölkerung, hier gibt es die meisten Ausbildungsberufe, aber auch das größte Steueraufkommen. Dieses Rückgrat unseres Staates muss gefördert und nicht gegängelt werden! Nur dann gibt es mehr Wachstum und einen neuen Aufschwung aus der aktuellen Krise bei uns in Baden-Württemberg.

Wenn die Politik Pause macht, dann…

…gehe ich mit unserem Dackel raus in die Natur, freue mich über gutes Essen und reise gerne (…wenn es wieder erlaubt ist).

 

Zur Kandidatenseite:

https://norman-gaebel.wahl.freie-demokraten.de

Wahlkampf-Auftakt im Januar in Karlsruhe: Norman Gaebel (3.v.l.) begrüßt FDP-Landeschef Michael Theurer (2.v.l.)