Wirtschafsdialog Afrika – „Kontinent im Aufbruch“

Startveranstaltung am 27. September in Pfullingen

Immer mehr Länder Afrikas durchlaufen eine enorme politische und wirtschaftliche Entwicklung. Der Kontinent bietet deshalb auch Chancen für den deutschen Mittelstand – ob in Infrastruktur, Verkehr, Logistik, Produktion, IT, Umwelttechnik oder Bildung.

Deshalb startet der Liberale Mittelstand BaWü in Kooperation mit der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Kreis Tübingen eine neue Veranstaltungsreihe für Unternehmen.

Auftakt für den „Wirtschaftsdialog Afrika“ ist am Freitag, 27. September 2019 bei REFU Elektronik GmbH in Pfullingen. Im Mittelpunkt stehen Äthiopien und Eritrea. Nach Grußworten, unter anderem des Mitgastgebers Willi Prettl (Prettl Holding), stellen die diplomatischen Vertreter der Länder Äthiopien und Eritrea Lage und Ausblick ihrer Heimatmärkte vor. Äthiopien wird prominent durch Generalkonsul Fekadu Beyene (siehe Foto) vertreten. Der Wirtschaftsdialog beginnt um 14.30 Uhr und endet mit einem kleinen Empfang. Zum Rahmenprogramm zählen eine Firmen- und Werksvorstellung der Firmen Endress Stromerzeuger und REFU Energy von 13 bis 14 Uhr sowie eine abschließende Betrachtung durch den Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft.

Interessierte Unternehmer können sich noch für eine kostenfreie Teilnahme anmelden: Telefon 0711 – 666 18 25 oder
info@lim-bw.de